Auslegung gemäß Komfortstufen

Die Sicherstellung der Trinkwasserqualität hat höchste Priorität bei der Planung einer Trinkwasserversorgung. Speziell die Versorgung mit Warmwasser hat für die meisten Nutzer einen beinahe genauso hohen Stellenwert.

Die VDI-Richtlinie 6003 definiert drei Komfortstufen. Die Komfortstufen legen die maximale Wartezeit für jede Entnahmestelle fest. Innerhalb dieser Zeit muss die festgelegte Zapftemperatur anstehen. Auch der Volumenstrom wird in Abhängigkeit der Komfortstufe festgelegt.

 

  Waschtisch Dusche Wanne
Entnahmerate l/min 40°C l/min 42°C l/min 45°C
Stufe I 3 7 7
Stufe II 5 9 10
Stufe III 6 9 13
       
Zeit bis zur Nutztemp. Sekunden Sekunden Sekunden
Stufe I 60 26 26
Stufe II 18 10 12
Stufe III 10 7 9

 

Über diese Komfortstufen sind die Anforderungen an die Warmwasserversorgung klar festgelegt. Um Wärmeerzeuger, Trinkwasserspeicher und Rohrleitungen bedarfsgerecht zu dimensionieren muss bereits zu Beginn der Planung festgelegt werden, welche Komfortstufe zu erreichen ist.

Sie profitieren

  • Definiertes Anforderungsprofil für die Warmwasserversorgung
  • Genaue Erfassung des Bedarfs
  • Schutz vor späteren Reklamationen

Wir bieten

  • Dimensionierung unter Berücksichtigung der gewählten Komfortstufe
  • Kostenanalyse – Vergleich der Komfortstufen
  • Sicherheit bei der Auslegung